Jahresrückblick 2019  der Gemeinde Moosburg

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im vergangenen Jahr 2019 wurde in unserer Gemeinde sehr viel bewegt. Aufgrund unserer hervorragenden Dorfgemeinschaft und durch die Unterstützung der ehrenamtlichen und freiwilligen Helferinnen und Helfer in der Gemeinde konnten wir gemeinsam unsere Ziele im Jahr 2019 verwirklichen. Der harmonische Zusammenhalt und die aktive Teilnahme am Dorfleben sowie auch die gute Zusammenarbeit miteinander und untereinander stellen einen sehr beeindruckenden Jahresrückblick über die Aktivitäten in der Gemeinde dar.

Zu Beginn des Jahres wurde ein Organisationsteam für die Vorbereitungen zum Aufbau einer „Sorgenden Gemeinschaft“ in der Gemeinde Moosburg gebildet. Im März 2019 informierte uns Frau Koch (Fachberaterin Altenhilfe) vom Landratsamt Biberach mit einem sehr interessanten Vortrag und einer gemeinsamen Gesprächsrunde im gut besuchten Gemeindesaal über dieses Thema. Im Anschluss daran wurde vom Organisationsteam mit einem Anschreiben zur Bürgerumfrage in der Gemeinde nachgefragt, wer Hilfe in welcher Form benötigt und wer Hilfe in irgendeiner Form anbieten kann. Aufgrund dessen kann das Organisationsteam auf die Bedürfnisse der einzelnen Bürgerinnen und Bürger eingehen und entsprechend planen. Durch dieses Projekt können alle Menschen in der Gemeinde Unterstützung im Alltag oder gemeinsame Aktivitäten in Anspruch nehmen.

 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Fasnetsverbrennung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg wieder ein großer Funken gebaut. Bereits am Nachmittag des Funkensonntags sowie auch am Abend organisierte die Freiwillige Feuerwehr wieder das traditionelle Ringpaschen mit Kaffee und Kuchen und mit Vesper im Gemeindesaal in Moosburg.

 

 3 4 
 5 6 

 

Bei der Jahreshauptversammlung am 27.04.2019 wurde der bisherige Feuerwehrkommandant und sein Stellvertreter für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt sowie verschiedene Posten innerhalb der Feuerwehr wie z.B. Kassier usw. neu bestellt.

7

8Bestellung Kümmerer      

 

Im Jahr 2019 erfolgte die Einsetzung des Biotopwarts, damit das Biotop stets in einem gepflegten Zustand ist (kein Bild vorhanden). Ebenso erfolgte die Bestellung des Kümmerers für die eh da-flächen, um die Flächen die sozusagen eh da sind, ökologisch besser zu nutzen.

Am 30. April 2019 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr der schöne Maibaum gestellt. Davor wurde von den freiwilligen Helferinnen der Gemeinde Moosburg das Kranzen übernommen und von den Feuerwehrkameraden das Holen und Herrichten des Maibaums ausgeführt. Nachdem der Maibaum gestellt war, fand im Gemeindesaal das Maifest mit leckerem Essen und Getränke statt, das ebenfalls von der Freiwilligen Feuerwehr sehr gut organisiert wurde.

 9  10

 

11

12

  

Am 26. Mai 2019 fanden die Europa- Kreistags- und Kommunalwahlen statt. Bei den Kommunalwahlen wurde der Gemeinderat von Moosburg neu gewählt. In der darauffolgenden Gemeinderatssitzung wurden die neu gewählten Gemeinderäte eingesetzt und die ausscheidenden Gemeinderäte mit Dank und Anerkennung für ihre geleistete Arbeit verabschiedet.

 

 13  14

 

Im Mai 2019 wurde eine Nordic-Walking-Gruppe für die Gemeindemitglieder durch ein Organisationsteam gegründet, die seither regelmäßig einmal wöchentlich stattfindet. Dies unterstützt die Gemeinschaft für die Bürgerinnen und Bürger, die sich gerne in der Nähe mit Nachbarn, Freunden oder Mitbewohner der Gemeinde Moosburg sportlich betätigen möchten.

15

 

Aufgrund des bevorstehenden Rathausumbaus fand am 31. Mai 2019 der Umzug vom bestehenden Rathaus in das Ausweichquartier (ehemaliges Dorfcafe) statt. Aufgrund der vielen fleißigen Bürgerinnen und Bürger, die an diesem Tag unaufgefordert zur Stelle waren, konnte der Umzug an einem Tag reibungslos in dieser beachtlichen Zeit durchgeführt werden.

 16  17
 18  19

 

Im Juni 2019 wurde mit dem Rathausumbau (Abbruch, Hochbau, usw.) begonnen, um einen ebenerdigen, barrierefreien Zugang in das Rathaus und in den Gemeindesaal für alle Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen. Im Zuge dieser Umbauarbeiten wird das Rathaus zusätzlich mit dem Einbau neuer Fenster und verschiedener Isolierungsmaßnahmen energetisch saniert. Mittlerweile sind die Fenster im Gebäude eingebaut. Weiterhin ist die Sanitärvorinstallation erfolgt und die Trockenbauwände gestellt. Der Rathausumbau ist durch den reibungslosen Ablauf sehr gut fortgeschritten.

 20 21 
 22  23

 

Am 1. September wurde von den Anwohnern der Inneren Wiesen ein Straßenfest für die Bevölkerung organisiert. Es wurde Kaffee und Kuchen sowie Getränke kostenlos angeboten, die durch eine freiwillige Spende der Besucher beglichen werden konnte. Zugleich konnte das Atelier unserer einheimischen Künstlerin besichtigt werden. Da die Jugendfeuerwehr die Aktion mit ihrer Hilfe unterstützt hatte, wurde der Erlös vom Straßenfest an die Jugendfeuerwehr gespendet (keine Bilder vorhanden).

Im Oktober 2019 begann die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses, damit die beengten Verhältnisse bei der Unterbringung der Feuerwehrfahrzeuge verbessert werden sowie auch getrennte Umkleidemöglichkeiten geschaffen werden. Dank der ehrenamtlichen Bürger aus der Gemeinde konnte durch ihren unermüdlichen und großartigen Einsatz die Baumaßnahme bisher alles in Eigenleistung ausgeführt werden und ist in dieser kurzen Bauzeit sehr weit fortgeschritten.

 24  25
 26  27

 

Im Herbst haben wir bei der Aktion „Tätiger Umweltschutz“ dazu beigetragen, dass unser Dorf wieder einen sehr schönen Eindruck hinterlässt. Dank den zahlreichen freiwilligen Helfern wurde in der ganzen Gemeinde wieder ein schönes und sauberes Ortsbild geschaffen.

28  29 
 30  31

 

Auch in diesem Jahr wurde für die Advents- und Weihnachtszeit wieder ein schöner Christbaum  vom Gemeinderat und vom Wassermeister am Rathausvorplatz aufgestellt. Um die Beleuchtung anzubringen, wurden zwei Hebebühnen kostenlos bereitgestellt. Der Christbaum wurde von einer Familie aus Moosburg gespendet.

 32  33
 34  35

 

Mitte Dezember wurde von der Freiwilligen Feuerwehr ein Christbaumverkauf bei Glühwein, Punsch, Waffeln und Saiten mit Brot in dem schön geschmückten Feuerwehrgerätehaus organisiert. Zusätzlich haben die ortsansässigen Künstler im Feuerwehrgerätehaus einen Weihnachtsmarkt gemacht, wo sie ihre selbst hergestellten Kunstwerke ausgestellt und zum Verkauf angeboten haben.

36  37 
 38  39

 

Durch die Vorausplanung der Dorfplatzgestaltung um das Rathaus und dem Feuerwehrgerätehaus konnten verschiedene Zuschüsse beim ELR (Entwicklung ländlicher Raum) und beim Ausgleichsstock beantragt werden.

Es wurde die Planung und Markterkundung für den Breitbandausbau (schnelles Internet) für die Gemeinde Moosburg durchgeführt. Für die Breitbandplanung wurde ein Antrag auf Förderung von Bund und Land (die bei einer Leistung von kleiner 30 Mbit greift) gestellt.

Abschließend möchte ich als Bürgermeister und im Namen des Gemeinderats einen großen Dank an folgende Institutionen aussprechen, ohne die der Rathausumbau und die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in der Gemeinde Moosburg nicht möglich gewesen wären.

  • Dem Regierungspräsidium Tübingen für die gewährten Zuschüsse vom ELR (Entwicklung ländlicher

Raum) und vom Ausgleichsstock für den Rathausumbau und für die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses.

  • Dem Landratsamt Biberach für die unkomplizierte Hilfe und Beratung.
  • Dem Gemeindeverwaltungsverband Bad Buchau für die gewährte Unterstützung.
  • Dem Architekturbüro für die Planung und Bauleitung vom Rathausumbau.

Auch unserem Gemeinderat möchte ich einen großen Dank aussprechen. Wir haben im Jahr 2019 in 14 Sitzungen, die zum Teil bis zu 4 Stunden dauerten, zum Wohle der Gemeinde viel besprochen und bewegt sowie auch viele zukunftsorientierte Beschlüsse gefasst. In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei meiner Mitarbeiterin im Sekretariat für Ihr Engagement wie auch unserem Mitbürger, der die Homepage der Gemeinde Moosburg laufend aktualisiert bedanken.

Ein weiterer Dank gilt auch unserem Wassermeister, der die Wasserversorgung das ganze Jahr hindurch überwacht und kontrolliert sowie auch den Bürgern, die im Ort nach dem Rechten schauen und auf eine unkomplizierte Art und Weise die anfallenden Arbeiten ausführen.

Unserer Freiwilligen Feuerwehr Moosburg möchte ich ebenfalls ein großes Dankeschön und Anerkennung für die zahlreichen Aktivitäten, die sie das Jahr hindurch für die Gemeinde Moosburg durchgeführt haben, aussprechen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Moosburg, Neuhaus und Brackenhofen, die sich in irgendeiner Art und Weise ehrenamtlich eingebracht haben. Ihnen allen gilt ein großes Lob und Anerkennung für die geleisteten Arbeiten und für das bemerkenswerte Engagement, das dem Wohl unserer Gemeinschaft zugutekommt. Ohne die Mithilfe und Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Mitbürgerinnen und Mitbürger wäre es nicht möglich gewesen, was wir im vergangenen Jahr alles bewegt haben. Wir Moosburger und Brackenhofener halten mit vereinten Kräften zusammen, wenn etwas bewegt werden muss. Es wird nicht lange diskutiert, sondern das Besprochene in die Tat umgesetzt, deshalb kommen wir auch immer schnell und unkompliziert ans Ziel.

Auf diese hervorragende, intakte und bewundernswerte Dorfgemeinschaft können wir alle stolz sein. „Gemeinsam sind wir stark und können viel bewegen“, das ist unser Motto in der Vergangenheit, heute und in der Zukunft.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Moosburg, Neuhaus und Brackenhofen viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit für das Jahr 2020.

 

Euer Bürgermeister

  Klaus U


Klaus Gaiser

 

40

 

41

 


Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.